Der Gemeindejugendpfleger stellt sich vor

Gemeindejugendpfleger Eike Brenner

Mein Name ist Eike Brenner, gebürtig aus Mittelhessen und lebe seit 4 Jahren in Reisbach. Ich bin Sozialpädagoge und habe bereits in vielen verschiedenen Bereichen der Jugendhilfe gearbeitet. Vor meinem Studium habe ich eine Kfz-Mechaniker Ausbildung absolviert, was aufgrund des Studiums zu meinem Hobby wurde. Weitere Interessen sind Holzverarbeitung aller Art, Fahrrad fahren, in die Berge fahren und Grillen.

Mit Kindern und Jugendlichen arbeite ich jetzt seit 10 Jahren. Angefangen als ehrenamtlicher Betreuer auf Zeltlagern, im Jugendamt - Allgemeinen Sozialen Dienst, Streetwork, Vollstationäre Jugendhilfe, Sozialpädagogische Familienhilfe und zuletzt im Jugendzentrum Dingolfing in der offenen Jugendarbeit.

In diesem Jahr habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, die Gemeindejugendarbeit der Vilstalgemeinden Reisbach, Marklkofen und Frontenhausen zu begleiten und auszubauen.

Dieser Bereich der Jugendarbeit existiert Deutschlandweit in unterschiedlichen Regionen. Um dies kurz zu beschreiben: Es wird jeder Jugendliche, egal welcher Konfession, Hautfarbe oder IQ angesprochen. Es wird angestrebt, die Wünsche und Ideen der Jugendlichen aufzunehmen und gemeinsam umzusetzen. Das bleibt zunächst spannend. Generell dient der Gemeindejugendpfleger als neutraler Ansprechpartner für die Jugendlichen, die in den Gemeinden wohnhaft sind.

Es ist grundsätzlich geplant, dass der Gemeindejugendpfleger in den einzelnen Gemeinden zu festen Zeiten aufgesucht werden kann. So lange es noch keine Räumlichkeiten vor Ort gibt, ist das Büro bei der Kommunalen Jugendarbeit am Landratsamt in Dingolfing.

Insbesondere für die Jugendlichen ist eine leichte Erreichbarkeit sehr wichtig und über Handy, Whats app und Facebook jetzt schon möglich.

Telefon: 0151 51646439
Email: eike.brenner@jugendarbeit-dingolfing-landau.de
web: www.jugendarbeit-dingolfing-landau.de
Facebook: https://www.facebook.com/Jugendarbeitvilstal

 

drucken nach oben